Urban Jungle – Wie sich Pflanzen positiv auf Deine Raumenergie auswirken

Zimmerpflanzen erleben gerade ein Comeback und sind als Accessoires in unserem Wohnraum nicht mehr wegzudenken. Ein neues Wohnklima wird mit wenigen Pflanzen sofort spürbar, denn Pflanzen verleihen einem Raum nicht nur Gemütlichkeit. Sie spenden auch Sauerstoff, filtern unsere Raumluft von Schadstoffen und sind ein natürlicher Luftbefeuchter.


Zimmerpflanzen und das Qi

Im Feng Shui hat das grüne Gewächs eine ganz besondere Aufgabe: Es wirkt sich positiv auf unser Qi, die sogenannte Lebensenergie, in unseren Räumen aus. Mit dem Einsatz von Zimmerpflanzen kann das Qi besser in unseren Wohnräumen zirkulieren und in „tote Ecken“ (dunkle Rumpelecken) geleitet werden und diese vor Stagnation in den verschiedensten Lebensbereichen bewahren.

Große Pflanzen können im Feng Shui als Raumtrenner genutzt werden und unruhiges Qi abfangen. Besonders spitze Mauerkanten oder Dachschrägen lassen sich mit Pflanzen wunderbar ausgleichen. Sie helfen auch dabei, Energie im Raum zu halten. Insbesondere profitieren Wintergärten energetisch von ihrer Anwesenheit. Allerdings sollten Pflanzen die Fenster nicht

zu stark vereinnahmen, denn ein freier Blick nach außen sollte immer gegeben sein.

Pflanzensorten mit Stacheln oder Dornen sollten lieber gemieden werden. In manchen Räumen können diese durch bestehende Energiequalitäten zu mehr Spannungen führen.

Darüber hinaus haben Pflanzen einen positiven Einfluss auf unsere Psyche und auf unser Gemüt. Deshalb sollten die Zimmerpflanzen viel Aufmerksamkeit erhalten und regelmäßig gewässert

und gepflegt werden. Denn: Die Pflanzen können uns nur so viel geben, wie wir ihnen geben.

Eine vertrocknete Pflanze in einem unserer Lebensbereiche kann zum Beispiel zu einer Stagnation eines Lebensthemas führen. Deshalb sollten unsere Zimmerpflanzen mit viele Liebe umsorgt werden.


Empfehlenswerte Pflanzen für Dein zu Hause


Bogenhanf – Sansevieria trifasciata

Der Bogenhanf ist einfach zu pflegen und eignet sich deshalb gut für Anfänger. Anders als die meisten Hauspflanzen produziert der Bogenhanf Sauerstoff und verbraucht Kohlendioxid nicht tagsüber, sondern in der Nacht. Deshalb kann er auch im Schlaf- oder Kinderzimmer stehen. Besonders gut eignet er sich für  Dachschrägen: Durch die aufstrebende Wuchsform wirkt er

den drückenden Schrägen entgegen.

Einblatt – Spathiphyllum spec.

Das Einblatt ist ein ideales Zimmergewächs, denn: Es baut chemische Schadstoffe aus der Luft besonders gut ab. Sie ist eine sehr robuste und pflegeleichte Pflanze, ideal für Pflanzenanfänger.

Fensterblatt – Monstera deliciosa

Die Monstera ist eine „Trendsetterin“ und als Dekorationselement nicht mehr weg-zudenken. Sie eignet sich besonders gut für Büros und für den Empfangsbereich.

Sie sammelt Energie und harmonisiert den Raum. Außerdem ist sie eine großartige Luftbefeuchterin und liefert reichlich Sauerstoff.


Gummibaum –  Ficus Robusta

Der Gummibaum ist ein zäher Bursche und braucht weniger Licht als Pflanzen ver-gleichbarer Größe. Auch kühle Tem-peraturen duldet er. Die Pflanze aus der Familie der Feigenbäume ist leicht zu kultivieren und filtert sehr effektiv Formaldehyd aus Luft. Von allen bisher untersuchten Feigenbäumen ist der Gummibaum als chemischer Saubermann nicht zu schlagen.


Baumfreund - Philodendron erubecens

Der Philodendron lässt sich als gesunde und kräftige Pflanze besonders gut als Raumteiler verwenden. Gleichzeitig reinigt der Philodendron die Aura des Menschen und er hilft ihnen,

die Energien des einen Bereichs zum Beispiel Arbeitsplatz abzustreifen, um neutral ins neue Umfeld zu gehen.

Kletterphilodendron – Philodendron oxycardium

Kletterphilodendron rankt sich bis zu einer Größe von zwei Metern empor. Seine Lichtansprüche sind so bescheiden, dass er in vielen Wohnzimmern noch zufriedenstellend wächst – egal, wo er steht. Der Kletterphilodendron ist leicht zu pflegen und eignet sich gut zum Beranken von Raumteilern.

EfeututeEpipremnum aureum

Die Rankpflanze aus der Familie der Aronstabgewächse gilt nicht nur als besonders pflegeleicht, sondern zählt auch zu den Pflanzen, die das Raumklima deutlich verbessern. Sie ist in der Lage, über die Blätter Schadstoffe aufzunehmen und somit die Luft zu reinigen. Ihre formschönen Ranktriebe machen sie auch zu einer attraktiven Kletterpflanze.

Orchidee - Orchidaceae

In der traditionellen Feng Shui-Lehre werden der Orchidee die Eigenschaften der Fülle, Fruchtbarkeit und Leidenschaft zugeschrieben. Der perfekte Ort für die Orchidee ist deshalb auch das Schlafzimmer und der Südwesten. Der Südwesten wird der Frau und Mutter zugeordnet, die Orchidee steht in erster Linie für die Weiblichkeit. Die amerikanische Malerin Georgia O'Keeffe, assoziierte die Blumenmotive mit der Sexualität des weiblichen Körpers. 

Quelle: 

B.C. Wolverton  - Gesünder leben mit Zimmerpflanzen

Photo by Mike Marquez @mensroom on Unsplash

10 Ansichten
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • Houzz - Weiß, Kreis,
badge_44_8@2x.png
badge_47_8@2x.png
badge_49_8@2x (1).png

© 2020 Wind und Wasser.de. All rights reserved.